Blog,  Rezepte

Veganen Käse selber machen


einfach – lecker – schnittfest

Ich war schon immer ein großer Käseliebhaber. Die größte Herausforderung für mich vegan zu leben war es, guten veganen Käse zu finden. Die meisten gekauften Sorten schmecken mir einfach nicht.

Und nachdem ich meinen letzten gekauften wieder nicht mochte, beschlossen mein Mann und ich unseren Käse nun selber zuzubereiten.

Was mir auch oft fehlte, war „geschnittenen Käse“, Immer Aufstriche auf dem Brot wollte ich auch nicht mehr.

Wir haben viel recherchiert und dann für uns ein Grundrezept gefunden. Du kannst das Rezept natürlich mit Kräutern variieren.

Mit diesem Rezept kannst Du einfach, lecker und gesund Deinen schnittfesten veganen Käse auf Cashew-Basis selber machen. Er schnell zubereitet und braucht nicht fermentiert zu werden.

 

Warum selbstgemacht und nicht gekauft?

Wie oben schon erwähnt schmecken mir die wenigsten gekauften Käsealternativen. Außerdem enthalten viele Sorten Zusatzstoffe, die ich nicht essen möchte. Für mich stimmt das Preis-Geschmacks-Verhältnis leider nicht und mit diesem einfachen Rezept hast du eine kostengünstige Alternative zu herkömmlichen Käse.


Das Besondere an diesem Schnittkäse ist: Er ist:

  • Eifrei
  • Milchfrei (also automatisch Laktosefrei)
  • einfach und schnell zubereitet
  • gesund
  • schnittfest
  • Du benötigst nur wenige Zutaten
  • einfach mega lecker 
Veganer_Schnittkaese


Rezept für veganen Schnittkäse


Diese Zutaten brauchst du für den veganen Käse aus Nüssen:

  • 100 g Cashewkerne (wir haben ungesalzene genommen)
  • 2 EL Hefeflocken (Du kannst auch ungezuckerte und vegane Gemüsebrühe nehmen)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1  frische Paprika
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 250 ml Wasser
  • Frische Petersilie
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 3 TL Agar Agar (mit 100 ml Wasser  – du kannst auch Flohsamenschalen nehmen


Und so stellst Du Deinen veganen Schnittkäse her:

  1. Cashewkerne, Hefeflocken, Knoblauchzehe, Zwiebel, und Gewürze mit dem Wasser in einem Hochleistungsmixer pürieren
  2. Agar Agar mit kaltem Wasser glattrühren
  3. Die pürierte Nuss-Gemüsemasse mit dem Agar Agar -Wasser in eine Pfanne geben, kurz aufkochen lassen und dann ein paar Minuten auf niedriger Stufe köcheln lassen. Du merkst, es wenn die Masse dickflüssiger wird, dann ist sie bereit umgefüllt zu werden.
  4. Anschließend die Nuss-Käse-Masse in eine Glasschüssel geben und auskühlen lassen. Wenn sie abgekühlt ist, ab in den Kühlschrank.
  5. Am nächsten Tag kannst Du Deinen Käse genießen.


Und die Aufbewahrung?

Du kannst den Käse ein paar Tage (ca. 6 Tage) im Kühlschrank lagern. Natürlich kannst du ihn für eine längere Lagerung auch einfrieren und bei Bedarf auftauen.

 

Mein Fazit:

Mir schmeckt der vegane Schnittkäse sehr gut.

Leicht nussig und ein wenig würzig. Wir werden noch ein wenig mit den Gewürzen und Kräuter „spielen“ und verschiedene Varianten ausprobieren.

Ich werde einen Teil essen und einen Teil einfrieren, denn ich habe doch, so glaube ich, ein wenig viel veganen Schnittkäse gemacht.

Veganer_Schnittkaese
Veganer_Schnittkaese


Und jetzt wünsche ich Dir viel Spaß beim Nachmachen. Und wenn Du das Rezept ausprobiert hast, würde ich mich über einen Kommentar freuen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.